Diese Webseite verwendet Cookies zur Analyse Ihres Besuchs und Ihrer Aktivitäten auf unserer Webseite. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Wildtierbeobachtungsstand Zöblen - Zugspitzblick

Wenn der Winter wieder Einzug hält im Tannheimer Tal, werden für Rehe und Hirsche Futterstellen aufgestellt. Dank des neuen Wildtierbeobachtungsstandes in Zöblen beim “Berghotel Zugspitzblick” können die scheuen Waldbewohner bei der Futterstelle ungestört beobachtet werden. Drei Fernrohre ermöglichen, das einmalige Naturschauspiel aus nächster Nähe zu beobachten. Jeden Tag zwei bis drei Stunden vor der Abenddämmerung, zeigen sich die Tiere regelmäßig an der Futterstelle in Zöblen.

Vom Parkplatz bei der Ortseinfahrt West Richtung Norden durch Zöblen bei den drei Abzweigungen links halten und über die Brücke. Vorbei an einer Hand voll Häuser (Untere Halde) und auf asphaltiertem Weg über die Serpentinen zum Berghotel Zugspitzblick (1300 m) auf die Obere Halde. Dort wartet neben einem schönen Ausblick ins Tannheimer Tal auch der Wildtierbeobachtungsstand.

Weitere Erlebnisse nach Tags

Wildtierbeobachtungsstand GoogleMaps

Anfahrt & Information

Tourismusverband Tannheimer Tal
Vilsalpseestraße 1
6675 Tannheim
Österreich

  • Anreisezeit 00:15 Std.
  • Webseite besuchen
Weitere Erlebnisse in Ihrem Urlaub im Tannheimer Tal
Lechweg

Der Lechweg von der Quelle bis zum Fall

Der ca. 125 km lange Weitwanderweg beginnt im Quellgebiet des Lech, in der Gemeinde Lech am Arlberg und er führt durch die Naturparkregion Lechtal-Reu …

Details anzeigen
Schloss Neuschwanstein

Schloss Neuschwanstein Königsschloss

Als der König am 13. Juni 1886 in der Nähe von Schloss Berg starb war Neuschwanstein noch nicht fertig gestellt. Das Schloss sollte nach den Wünschen …

Details anzeigen
Burgruine Ehrenberg

Burgruine Ehrenberg 700 Jahre Geschichte

Einst galt das Burgenensemble als uneinnehmbares Bollwerk und war wichtigste Zollstation zwischen der nördlichen und südlichen Handelsroute. …

Details anzeigen